Carla Carla Carla Saint 11452865FK Gute Qualität beliebte Schuhe d259a6

Carla Carla Carla Saint 11452865FK Gute Qualität beliebte Schuhe d259a6Carla Carla Carla Saint 11452865FK Gute Qualität beliebte Schuhe d259a6Carla Carla Carla Saint 11452865FK Gute Qualität beliebte Schuhe d259a6Carla Carla Carla Saint 11452865FK Gute Qualität beliebte Schuhe d259a6Carla Carla Carla Saint 11452865FK Gute Qualität beliebte Schuhe d259a6
Home | Lokales | Warten, bis der Arzt kommt
Notaufnahme
Der Haupteingang des Stätischen Klinikums Lüneburg. (Foto: t&w)

Carla Carla Carla Saint 11452865FK Gute Qualität beliebte Schuhe d259a6

9. September 2018

Maguba Cape Town Blacknatural Mid 11250934CV Gute Qualität beliebte SchuheRabatt echte Schuhe Colmar Sneakers Herren 11483704MP,Rabatt echte Schuhe Selected Sneakers Herren 11468827RI,Sandalen GABOR 65.570.67 SchwarzPUMA Sneaker Turin NLABOUT YOU Riemchensandalen SELINE,Rabatt echte Schuhe Diadora Sneakers Herren 11161706IX,Rieker Schnürschuh in Farbe anthrazit um 20% reduziert online kaufen,Schuhe UNDER ARMOUR Ua W Charged Rebel 1298670-918 Tui/Ptp/Msv,Stilvolle billige Schuhe Red Creatyve Schnürschuhe Damen 11535434OK,Rabatt echte Schuhe Zanfrini Cantù Schnürschuhe Herren 11518781JO,Stilvolle billige Schuhe Roberto Festa Hattie 11450947RKStilvolle billige Schuhe L' Autre Chose Sandalen Damen 11381454BA,Alberto Moretti Pumps Damen 11402713ED Gute Qualität beliebte SchuheABOUT YOU Pantoletten SAVANNAH,Miss KG Slipper MichaleaMARCO TOZZI Hoher schlichter PumpTamaris Chelsea Stiefelette in Farbe grau günstig online kaufenStilvolle billige Schuhe Loretta Pettinari Chelsea Boots Damen 11310265HB,Stilvolle billige Schuhe Marc By Marc Jacobs Sandalen Damen 11183585JT,ADIDAS ORIGINALS Sneaker EQT SUPPORT,Stilvolle billige Schuhe Paul Smith Dianetten Damen 44926684DQ,Stilvolle billige Schuhe L' Autre Chose Pumps Damen 11487791OD,Veronique Branquinho Sandalen Damen 11424353AJ Gute Qualität beliebte Schuhe,Stilvolle billige Schuhe Newbark Mokassins Damen 11340213DTTOMMY HILFIGER Sneaker H2285OXTON 1N,Esprit Sidney Sneaker in Farbe silber um 21% reduziert online kaufenSneakers TOMMY HILFIGER-Retro Lightweight Sneaker FM0FM01329 Jungle Green 300,Rabatt echte Schuhe Quattrobarradodici Sneakers Herren 11496376PA,Espadrilles EVA MINGE Soria 3A 18PM1372326ES 221

Lüneburg. Die Blutwerte sahen bedenklich aus. Die Hausärztin schickte den Lüneburger Manfred Frank (71) mit einer Einweisung in die Notaufnahme des Lüneburger Klinikums. Er leidet unter der neurologischen Erkrankung Myasthenie. Er hatte Schüttelfrost und Angst, einen spontanen Atemstillstand erleiden zu können. Schließlich verließ er das Klinikum am späten Abend auf eigenen Wunsch, bevor er von einem Neurologen untersucht werden konnte. Von vier Stunden Wartezeit ist auf dem Entlassungsschein die Rede. Ein Fehler. Nachweislich verbrachte der 71-Jährige mehr als acht Stunden im Bereich der Notaufnahme, das geht auch aus dem Behandlungsbericht hervor.

Es war der Dienstag der vorvergangenen Woche. Manfred Frank wurde von seiner Ehefrau gegen 13.30 Uhr in die Lüneburger Notaufnahme begleitet. Und wartete. „Mir ging es echt beschissen“, sagt er. Für eine Untersuchung wurde ihm in der Klinik abermals Blut abgenommen. Die Ergebnisse lagen gegen 15 Uhr vor. Schlauer war Frank aber immer noch nicht und wartete auf einen Arzt. Irgendwann habe er sich nicht mehr allein aufrechthalten können und erhielt einen Platz auf einer Liege im Stationsflur. Gegen 20 Uhr untersuchte ihn eine Internistin, bat ihn allerdings danach, noch etwas zu warten. Ein Neurologe müsse sich seinen Fall noch einmal anschauen. Nach weiteren rund zwei Stunden hatte Frank genug und verließ die Klinik.

ZUSAMMENSETZUNG

Leder
  • DETAILS
    Wildleder-Look, Nappaleder, ohne Applikationen, zweifarbiger Print, Reißverschluss, runde Spitze, ohne Absatz, Innenfutter in Leder, Ledersohle, Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs.
  • Risiko im Nachhinein schlecht zu beurteilen

    Die LZ bat die Gesundheitsholding Lüneburg um Stellungnahme zu dem Fall. Sprecherin Angela Wilhelm sagt: „Erfreulicherweise ergab sich sowohl während der Ersteinschätzung als auch bei der späteren ärztlichen Untersuchung kein Hinweis auf eine akute Gefährdung des Patienten. Ansonsten wäre auch keine ambulante Behandlung, sondern eine stationäre Aufnahme erfolgt.“ Patienten mit einer myasthenen Krise seien in der Regel „nicht in der Lage, sich eigenständig vorzustellen und zeigten neurologische Ausfälle“. Wilhelm sagt dazu grundsätzlich: „Eine lebensbedrohliche Situation im Sinne eines Atemstillstands ist bei einem neurologisch unauffälligen Myasthenie-Patienten mit bereits begonnener Infektbehandlung ohne Fieber aus neurologischer Sicht nicht anzunehmen.“ Inwiefern so ein Risiko bei Manfred Frank bestanden haben könnte, lässt sich im Nachhinein wohl nur schlecht beurteilen, da eine Untersuchung durch einen Neurologen in der Notaufnahme gar nicht mehr stattgefunden hatte.

    Und wie kommt es zu dem großen Zeitunterschied auf dem Entlassungsschein? Wilhelm sagt: „Herr Frank hat sich bedauerlicherweise tatsächlich deutlich länger als vier Stunden in der Notaufnahme des Klinikums aufgehalten. Rückblickend ist die Abschätzung der Wartezeit mit vier Stunden nicht nachzuvollziehen und möglicherweise durch den Dienstantritt der behandelnden Ärztin zu erklären, der nach der Ankunft des Patienten lag.“ Die Ersteinschätzung des gesundheitlichen Zustands habe eine „sehr niedrige Dringlichkeitsstufe“ ergeben, sodass andere Patienten mit höherer Stufe, darunter zwei Schlaganfälle, vorgezogen wurden. Wilhelm: „Selbstverständlich bedauern wir die sehr lange Wartezeit bis zur ärztlichen Erstbehandlung außerordentlich.“

    Von Dennis Thomas

    © 2018 Alle Rechte vorbehalten.